Das eigentliche WARAPU dauert zwar "nur" zwei Wochen, für die Mitarbeiter ist WARAPU das ganze Jahr. Haben sich die Kinder am letzten Tag überwinden können, das WARAPU wieder ein Jahr hinter sich zu lassen, beginnt der Abbau, der durch das Anpacken aller Mitarbeiter bereits am Folgetag abgeschlossen ist. In Woche 3 und Woche 4 + x ist immer etwas für MA geboten und können das Warapu noch einmal revue passieren lassen und es sich selbt richtig gut gehen lassen. Im Herbst findet dann die Reflexion für alle Mitarbeiter statt.

Am Ende des Jahres unterstützen die Mitarbeiter Round Table auf dem Weihnachtsmarkt in Biberach beim Glühweinausschank. Im neuen Jahr beginnt bereits wieder die Planung und Organisation des WARAPUs bei sog. Koordinationstreffen (K.O.T.) . Alle Mitarbeiter werden dabei nach Möglichkeit miteinbezogen und leisten ihren ehrenamtlichen Beitrag für ein erfolgreiches WARAPU Jahr. In verschiedenen Arbeitskreisen, vom Bastelmaterial über handwerkliche Tätigkeiten bis hin zur Kinderanmeldung, findet jeder Mitarbeiter eine für ihn geeignete Aufgabe. Beim Vorbereitungswochende geht es schließlich in die Detailplanung.
In "Woche 0" verwandeln die Mitarbeiter das Sportgelände des SVL in vier Tagen in ein Ferienlager, das seinesgleichen sucht.